Bauspardarlehen

Diese Art der Finanzierung wird zumeist auch für die Wohnraumschaffung als Wohnbauspardarlehen verwendet und ist langfristig ausgerichtet. Von den Bausparkassen wird ebenfalls eine hypothekarische Besicherung verlangt. Einziger Unterschied zur „normalen“ Finanzierung besteht darin, dass es eine eingebaute Zinsobergrenze bei 6 % gibt. In Zeiten steigender oder hoher Zinsen ist diese Finanzierungsform sehr beliebt. Einzige Voraussetzung dass ein Bauspardarlehen in Anspruch genommen werden kann, ist die Besparung eines Bausparvertrages – den ohnehin fast jeder Österreicher hat.

 

Bildungsdarlehen

Für seine Ausbildung einen Kredit aufzunehmen ist hierzulande noch eher unüblich, in den anglo-amerikanischen Staaten allerdings Gang und Gebe. Die ersten Anbieter für Ausbildungskredite sind Bausparkassen, die hier speziell abgestimmte Finanzierungsvarianten zur Verfügung stellen.


Pflegedarlehen

Ähnlich wie bei der Finanzierung für die Ausbildung sind die Angebote auch bei Finanzierungen für die Pflege von Angehörigen gestaltet. Je nach Art und Umfang des Kapitalbedarfs lassen sich unterschiedliche Finanzierungsvarianten darstellen.