Für jedes Ziel die passende Anlageform 

Die Art Ihres Investments muss zu Ihren Zielen passen - nur dann ist eine Anlage erfolgreich. Liegt das Ziel noch in weiter Ferne, zum Beispiel die Ausbildung der Kinder oder die Altersvorsorge, dann bieten sich Aktien oder Aktienfonds an. Bei einer langfristigen Strategie haben kurzfristige Schwankungen an den Märkten nämlich nur geringe Auswirkungen.

 

Falls Sie Ihre Ziele in kürzerer Zeit erreichen wollen und zum Beispiel für einen Urlaub oder ein neues Auto sparen, dann sollten Sie nicht auf Aktien bauen, sondern an ein Investment in die Anlageklassen Anleihen oder Cash denken.

 

Jeder Anleger hat andere Ziele und Voraussetzungen für sein Investment. Gemeinsam mit einem Finanzberater können Sie Ihre persönliche Situation analysieren und eine individuelle Lösung finden.
 

Die richtige Perspektive

Auf lange Sicht haben Aktien und Immobilien in der Regel besser abgeschnitten als Anleihen und Cash. Auch wenn Aktienkurse hin und wieder Rückgänge hinnehmen müssen - langfristig geht der Trend nach oben. Ein ständiges Auf und Ab an den Börsen ist völlig normal, doch wenn die Schwankungen stärker werden und länger anhalten, wachsen die Bedenken der Anleger: Sie fürchten, dass sich diese Volatilität negativ auf Ihr Investment auswirken könnte. Deshalb sind viele Anlageexperten der Meinung, dass Geld nur für eine langfristige Anlage am Aktienmarkt investiert werden sollte. So hat das Kapital viel Zeit zu wachsen - genug, um jeden kurzfristigen Einbruch mehr als wettzumachen.
 

Perspektive

Kurzfristig können Schwankungen bedrohlich erscheinen, langfristig werden sie eher unbedeutend.

 

Auf Zeit setzen

Die Erfahrung zeigt: Auf lange Sicht entwickeln sich Aktieninvestments positiv. Schwankungen werden mit der Zeit ausgeglichen.