Gestaltung von Leasingverträgen

Sale & Lease Back:

Bei dieser Variante wird ein bereits vorhandenes Leasingobjekt an den Leasinggeber verkauft und anschließend wieder zurückgeleast. Die Liquidität wird auf diese Weise erhöht.

 

Immobilienleasing:

Die gewünschte Immobilie wird nicht gekauft, es ist also auch kein größerer Geldbetrag zum Ankauf notwendig, sondern wird über eine monatliche Ratenzahlung finanziert. Anzahlung, Laufzeit, Leasingrate und Endwert sind individuell zu vereinbaren. Das Immobilienleasing stellt eine Alternative zur klassischen Hypothekarfinanzierung dar.

 

Mobilienleasing:

Die gewünschten Anlagegüter werden wie beim Immobilienleasing nur gemietet und über laufende Ratenzahlung finanziert. Der Vorteil liegt wiederum in der geringeren Kapitalbindung innerhalb des Unternehmens. Dadurch wird die Liquidität erhöht und auch die Bilanz stellt sich besser dar. Die wichtigsten Arten:

  • Fuhrparkleasing (Spezialfall für Betriebe von Fahrzeugleasing)

  • Maschinenleasing

  • Geräteleasing