Datenschutzinformation

Karriere

Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Vertragsbeziehung mit uns (Versicherungsvertrag) und über die Ihnen zustehenden Rechte gemäß der am 25.05.2018 in Kraft getretenen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Der Inhalt und der Umfang der Daten richten sich nach den beantragten bzw. vom Kunden vereinbarten Produkten und Dienstleistungen.
 
Wir erfassen und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten (Informationen zu Ihrer Identität, Name, E-Mail-Adresse), die wir über den Versicherungsantrag oder über Auskünfte Dritter erhalten, zur (vor-)vertraglichen Bedarfsanalyse, Beratung, Abschluss und Bearbeitung von Versicherungsverträgen sowie die Abwicklung von Versicherungsfällen. Die Verarbeitung erfolgt zweckgebunden unter Beachtung der DSGVO, des österreichischen Datenschutzgesetzes (DSG), der datenschutzrechtlich relevanten Bestimmungen des Versicherungsvertragsgesetzes (VersVG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

Wir sind im Sinne der DSGVO Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:
 
INVIVA GmbH
Kärntner Straße 414/1
8054 Graz


Tel. 0316/407078-30
Fax 0316/407078-20

info@inviva.at

1.) Welche personenbezogenen Daten verwenden wir?

Wir verarbeiten die von Ihnen im Versicherungsantrag angegebenen Daten (Antragsdaten), Vertragsdaten, Legitimationsdaten und Angaben Dritter (z.B. von Ärzten, Sachverständigen und Versicherungen). Darunter fallen z.B. Name, Geburtsdatum, Adresse, Daten über das versicherte Interesse (je nach Versicherungssparte z. B. KFZ, Gebäude, versicherte Person, etc.), Versicherungssumme, Vertragslaufzeit, Versicherungsprämie und Bankverbindung.
 
Bei Eintritt eines Schadens ermitteln und verarbeiten wir zusätzlich Ihre Angaben zum Versicherungsfall (z.B. Schadendatum, Schadensursache, Fotos) sowie die Leistungsdaten (z.B. Höhe der Versicherungsleistung, Bankverbindung). Das können – soweit erforderlich – auch Angaben von Dritten sein, die mit der Feststellung des Leistungsfalles beauftragt sind (z.B. Sachverständige), dazu Auskunft geben können (Behörden, Zeugen, etc.) oder im Zusammenhang mit der Leistungserbringung stehen (Reparaturwerkstätten, Handwerker, Ärzte, Krankenhäuser, etc.).
 
Zudem werden auch Daten verarbeitet die wir von Auskunfteien (CRIF GmbH), Schuldverzeichnissen (Kreditschutzverband 1870) und aus allen zugänglich Quellen (z. B. Medien, Vereinsregister, Grundbuch, Firmenbuch) übermittelt bekommen. Es können aber auch Auftragsdaten (z.B. Zahlungsaufträge), der Finanzstatus (z.B. Scoring- bzw. Ratingdaten, Bonitätsdaten usw.), Werbe- und Vertriebsdaten, Dokumentationsdaten (Beratungsprotokolle jeglicher Art etc.), Register- und Tondaten (Telefonaufzeichnungen), Daten aus der Erfüllung vertraglicher Verpflichtung (z.B. Umsatzdaten im Inkasso der Prämien) und Ergebnisse, die die INVIVA selbständig generiert hat, sein.
 
Wir erfassen nur die im erforderlichen Umfang notwendigen Daten, das heißt, dass im Einzelfall auch mit weniger als den oben beschriebenen Daten das Auslangen gefunden werden kann.
 

2.) Zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage werden Daten erfasst und verwendet?

a) (Versicherungs-)Vertragsanbahnung, -verwaltung und -erfüllung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO)
Generell werden die Daten für die Erbringung und Vermittlung von Bankgeschäften, Leasing-, Bauspar- und Versicherungsgeschäften und Finanzdienstleistungen verwendet.
Die Daten werden nur für direkt ausgewählte Produkte verarbeitet und angewendet (z. B. Versicherungen, Kredite oder Darlehen, Wertpapiere bzw. Veranlagungen, Leasing, Bausparen, etc.) und können wie oben bereits angeführt die Schadenabwicklung, Bedarfsanalyse, Beratung, Vermittlung, Betreuung sowie Transaktionen etc. einschließen.
 
Wenn Sie einen Antrag auf Abschluss eines Versicherungsvertrags stellen, benötigen wir Ihre Angaben (personenbezogene und sensible Daten) am Versicherungsantrag zur Versicherung des abzusichernden Risikos. Kommt der beantragte Versicherungsvertrag zustande, verarbeiten wir diese Daten zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses, z.B. zur Vertragserstellung und Prämienzahlung. Bei Eintritt eines Schadens verarbeiten wir zusätzliche Angaben und etwaige Schadenfotos zum Versicherungsfall, um den Umfang und die Höhe der Leistungspflicht ermitteln zu können.
 
b) Einwilligung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit a und Art. 9 DSGVO, § 11a VersVG)
Sofern die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener (sensibler) Daten (z.B. Gesundheitsdaten, Einkommensdaten, Bankdaten) nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (z.B. bei Ansprüchen des geschädigten Dritten in der Haftpflichtversicherung), erfolgt eine Verarbeitung solcher Daten ausschließlich im Einklang mit einer von Ihnen erteilten Einwilligung bzw. dem Beratungsauftrag.
 
Der Abschluss bzw. die Durchführung von Versicherungsverträgen ist ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich. Sollten Sie uns diese Daten nicht oder nicht im vollständigen Umfang bereitstellen, so können wir das von Ihnen gewünschte Versicherungsverhältnis unter Umständen nicht begründen oder Ansprüche aus einem Versicherungsvertrag nicht beurteilen und erfüllen.
 
c) Versicherungsspezifische Statistiken (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit b und f und Art. 9 Abs. 2 lit j DSGVO, § 7 DSG)
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Erstellung von versicherungsspezifischen Statistiken, z.B. für die Entwicklung neuer Tarife oder zur Erfüllung versicherungstechnischer oder rechtlichen Vorgaben. Die Daten aller mit uns als Versicherungsmakler zu betreuenden Versicherungsverträge nutzen wir für eine Betrachtung der gesamten Kundenbeziehung, beispielsweise zur Beratung hinsichtlich einer Vertragsanpassung, -ergänzung, für Kulanzentscheidungen oder für umfassende Auskunftserteilungen.
 
d) Verarbeitungen aufgrund rechtlicher Verpflichtungen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit c DSGVO)
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z.B. rechtlicher Vorgaben, unternehmens- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten und unserer Beratungspflicht.
 
Im Lebensversicherungsbereich verarbeiten wir Daten über Ihre steuerliche Ansässigkeit zur Erfüllung unserer Informationspflichten an Finanzbehörden aufgrund des Gemeinsamen Meldestandard Gesetzes (GMSG) und aufgrund des Staatsvertrags mit den USA über den Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA). Darüber hinaus sind wir nach dem Finanzmarkt-Geldwäschegesetz (FM-GwG) verpflichtet, Sorgfaltspflichten zur Verhinderung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung zu erfüllen. Weitere gesetzliche Verpflichtungen bestehen gegenüber dem Bankwesengesetz, Wertpapieraufsichtsgesetz, Börsengesetz etc. Auch dazu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Identitätsdaten, Daten über berufliche Tätigkeit und Herkunft der Vermögenswerte).
 
e) Marketingaktivitäten (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit a und f DSGVO)
Wir verarbeiten Ihre Daten auch zur Bewerbung unserer eigenen Produkte und Produkte unserer Kooperationspartner. Für eine auf Ihre Kundenbedürfnisse besser abgestimmte Werbung oder Angebotslegung verknüpfen und analysieren wir die für unsere Marketingzwecke relevanten Daten. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, für bestehende oder potenzielle Kunden auf deren Kundenbedürfnisse abgestimmte Versicherungsprodukte anzubieten. Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen.
 
Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber informieren.
 

3.) Verwendung der Daten auf der Homepage

Das Kontaktformular kann der Websitebesucher verwenden um ein Angebot für eine Gruppenversicherung anzufordern. Folgende Daten können eingeben werden:
  • Art des zu versichernden Interesses
  • Angaben zu Ihrer Person (Name, Geburtsdatum, Adresse, Arbeitgeber, usw.)
  • Sozialversicherungsdaten
  • Personenbezogene Daten von Mitversicherten
  • Vertragsdaten
  • Erreichbarkeitsdaten

4) An wen übermitteln wir Daten?

Wenn es zur Erreichung der oben angeführten Zwecke erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist, übermitteln wir nur die für den Einzelfall notwendigen Daten an die damit befassten Empfänger. Das können je nach Anlassfall folgende sein:
 
a) Innerhalb der Inviva GmbH
Es erhalten diejenigen Stellen bzw. MitarbeiterInnen Ihre Daten, die diese zur Umsetzung der vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten benötigen. Darüber hinaus hat auch der risikozeichnende Versicherer Ihre Daten. Sämtliches Personal und Kooperationspartner sind vertraglich entsprechend dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln.
 
b) Banken, Kreditinstitute sowie Bausparkassen und Leasingunternehmen
Bei Finanzierungsgeschäften dürfen Ihre personenbezogenen (sensiblen) Daten nur dann weitergegeben werden, wenn der Kunde hierzu vorab schriftlich und ausdrücklich den Betreuer ins Bankgeheimnis einbindet. Danach kann es zu Ausschreibungen für Banken, Bausparkassen und Leasingfirmen kommen, um eine Kredit-, Darlehens- bzw. Leasingabwicklung, zu erreichen.
 
c) Mit- und Rückversicherer
Bei der Versicherung bestimmter Risiken können wir eng mit Rückversicherern zusammenarbeiten, welche uns in unserer Risiko- und Leistungsfallprüfung unterstützen. Weiters kann es bei der Versicherung bestimmter Risiken zu einer Risikoteilung unter mehreren Versicherern kommen. Dabei kann es erforderlich sein, dass wir Ihre Daten zum Zweck der Risiko- und Leistungsfallprüfung mit Rück- oder Mitversicherern austauschen.
 
d) Versicherungsunternehmen und Dritte
Wir übermitteln ihre personenbezogenen Daten, sensible Daten (z. B. Gesundheitsdaten, Einkommensdaten) und Vertragsdaten im Versicherungsgeschäft an Versicherungen und personenbezogene Vertragsdaten an Banken (z. B. bei Kreditgeschäften zwecks Absicherung) bzw. an Dritte (versicherte oder begünstigte Person).
In Einzelfällen kann ein Datenaustausch mit (mehreren) Versicherern notwendig sein, wie z.B. zur Einstufung im Bonus-Malus-System (KFZ-Versicherung), im Falle einer Doppelversicherung, bei gesetzlichem Forderungsübergang oder zur Abwicklung versicherungsinterner Leistungsteilungsabkommen. Dabei werden nur die jeweils im Einzelfall notwendigen Daten übermittelt.
 
Weiters erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten und leiten diese an Versicherungsunternehmen zur Risikoprüfung, zur Abwicklung Ihres Versicherungsvertrags und zur Leistungsfallprüfung weiter. Ebenso erhalten wir personenbezogene (sensible) Daten von Versicherungen, soweit wir diese zu Ihrer Betreuung benötigen.
 
e) Behörden, Gerichte und sonstige Dritte
Als Versicherungsmakler und Vermögensberater unterliegen wir hohen Regulierungsanforderungen und behördlicher Aufsicht. Dabei kann es dazu kommen, dass wir Behörden oder Gerichten auf deren Anfragen hin personenbezogene (sensible) Daten unserer Versicherungs-, Veranlagungs- und Finanzierungsberatungskunden offenlegen müssen.
 
Bei der Abwicklung eines Leistungsfalls kann es dazu kommen, dass wir Dritten, wie z. B. Behörden, Ärzte, Krankenanstalten, Sachverständige oder mit der Schadensregulierung beauftragte Unternehmen (z. B. Kfz-Werkstätten) personenbezogene und sensible Daten übermitteln. Ihre personenbezogenen Daten dürfen nur dann weitergegeben werden, wenn Sie uns hierzu eine Einwilligung geben oder wir von gesetzlichen Rahmenbedingungen dazu verpflichtet sind.
 
f) Empfänger von Gesundheitsdaten
Gesundheitsdaten werden nur im konkreten Anlassfall und nur im Rahmen der von Ihnen erteilten Einwilligung sowie ohne Ihre ausdrückliche (im Einzelfall erteilte) Zustimmung gemäß den gesetzlichen Vorgaben nur an folgende Empfänger übermittelt:

Versicherungsunternehmen, Rückversicherungsunternehmen, Untersuchende oder behandelnde Ärzte und Krankenanstalten, die bei der Abwicklung von Ansprüchen aus dem Versicherungsfall mitwirken, herangezogene befugte Sachverständige oder gewillkürte oder gesetzliche Vertreter der Betroffenen oder Gerichte, Staatsanwaltschaften, Verwaltungsbehörden, Schlichtungsstellen oder sonstige Einrichtungen der Streitbeilegung und ihrer Organe einschließlich der von ihnen bestellten Sachverständigen.
 
g) Empfänger von Einkommens- und Vermögensdaten
Einkommens- und Vermögensdaten werden nur im konkreten Anlassfall und nur im Rahmen der von Ihnen erteilten Einwilligung sowie ohne Ihre ausdrückliche (im Einzelfall erteilte) Zustimmung gemäß den gesetzlichen Vorgaben nur an folgende Empfänger übermittelt:
 
Banken zur Prüfung der Kreditfähigkeit und -würdigkeit bei der Kreditvermittlung, Wertpapierfirmen im Rahmen des Anlegerprofils, Beratungsprotokolls und KYC-Vorganges sowie im Zuge der Geldwäschereibestimmungen und -prävention bei der Vermittlung von Wertpapieren und Veranlagungen, Versicherungen im Zuge der Risikoprüfung und -einschätzung bei einkommensrelevanten Versicherungssparten (z. B.  Lebens-, Unfall-, Berufsunfähigkeits-, Betriebsunterbrechungsversicherungen, etc.)


h) Tilgungsträger Datenbank
Wenn es notwendig ist werden auch Daten von vorhandenen Werten an Veranlagungen sowie Lebensversicherungen an den Kreditgeber weitergeben um einerseits die Sicherheiten dauerhaft zu überprüfen und die reibungslose Tilgung zu gewährleisten.
 
i) Behörden, Gerichte, Staatsanwaltschaften und andere öffentlich-rechtliche Unternehmen
Wir müssen gewisse personenbezogene (sensible) Daten an öffentliche Behörden (z. B. Verwaltungsbehörden, Finanzbehörden) oder Staatsanwaltschaften und Gerichte im notwendigen Ausmaß vorlegen.
 
j) Sachverständiger, Schlichtungsstellen, Sachwalter oder sonstige Einrichtungen der Streitbeteiligten
 
k) Bonitätsauskünfte
Bei einigen Analysen und Aufträgen ist es notwendig die Bonität des Kunden abzufragen (z. B. Kreditschutzverband, CRIF GmbH).
 
l) Externe Dienstleister
Unter Einhaltung der gesetzlichen und vertraglichen Pflichten, geben wir Ihre personenbezogenen (sensiblen) Daten an externe Dienstleister weiter. Aber nur im Umfang damit die Leistung erbracht werden kann. Dazu zählen folgende Kategorien und Dienstleister:
 
- Dienstleister im Rahmen der Schadenregulierung und –abwicklung
- Versicherungsmediziner zur Überprüfung des Gesundheitszustandes der zu versichernden Person sowie in der Beurteilung des Leistungsfalles
- Sonstige Dienstleister im Rahmen der Kundenbetreuung, Vertragsverwaltung
- Kooperationspartner, welche bestimmte Risikosparten als Experten im Rahmen von Gruppenkonditionen anbieten
- Auftragsverarbeiter innerhalb der Inviva GmbH
 
m) weitere Empfänger
Im Zusammenhang mit unserem Beratungsauftrag und angebotenen Dienstleistung sowie in der generellen Vertragsbeziehung können je nach Einzelfall Ihre personenbezogenen (sensiblen) Daten an folgende Dritte übermittelt werden:
  • Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Gläubiger, Vinkulargläubiger und Hypothekengläubiger
  • Versicherungsunternehmen zur Durchführung der Prämienzahlung
  • Kreditinstitute, Finanzdienstleister und Kapitalanlagegesellschaften zur Durchführung der Ratenzahlung bzw. des Veranlagungsbeitrages sowie zur Koordination mit Banken im Rahmen der laufenden Geschäftsbeziehung im Namen des Kunden  
  • Drittbeteiligte im Schadens- und Leistungsfall (Schädiger, Geschädigter, Zeugen usw.)
  • Partnerunternehmen zur gemeinsamen Risikoanalyse, Beratung und Vertragskonzeption sowie Vertragsabwicklung
  • Kooperationspartner wenn wir gemeinsam im Sinne des Beratungsauftrages als Experte agieren
  • Assistance Dienstleister, Sanierungskooperationspartner und Restauratoren, die für Sie die Notfall-, Hilfe-, Problemlösungs- und Serviceleistungen erbringen.
  • Vertretung der berufstätigen Menschen wie Rechtsanwaltskammer, Ärztekammer, Notariatskammer, Apothekerkammer, Wirtschaftstreuhänder und Wirtschaftskammer zur Auskunft über den Versicherungsvertrag und etwaige Leistungsabklärungen
     

5.) Wo werden Daten gespeichert? Werden Daten an Empfänger in Drittländern übermittelt?

Die im Rahmen unserer Dienstleistung als Versicherungsmakler und Vermögensberater verarbeiteten Daten werden in unserem unternehmenseigenen Rechenzentrum in Graz gespeichert.
 
Sollten wir personenbezogene (sensible) Daten an Empfänger außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z.B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.

6.) Wie lange werden Daten gespeichert?

Grundsätzlich speichern wir Ihre Daten für die Dauer unserer Vertragsbeziehung. Darüber hinaus sind wir gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterworfen, gemäß deren wir Daten zu Ihrer Person, zu Drittpersonen (etwa Mitversicherten), zu Ihren Leistungsfällen und zu Ihrem Versicherungsverhältnis über Beendigung des Versicherungsverhältnisses hinaus oder auch nach Abschluss eines Leistungsfalls aufzubewahren haben. Bei der Übertragung sowie auch bei der Speicherung von personenbezogenen (sensiblen) Daten werden diese mit einem Programm verschlüsselt, um diese vor unbefugten Zugriffen bestmöglich zu schützen.
 
Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Unternehmensgesetzbuch (UGB), der Bundesabgabenordnung (BAO), Bankwesengesetz (BWG), Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG) und dem Finanzmarkt-Geldwäschegesetz (FM – GwG).
 
Wir bewahren Ihre Daten zudem solange auf, wie die Geltendmachung von Rechtsansprüchen aus unserem Versicherungsverhältnis mit Ihnen möglich ist. Die allgemeinen gesetzlichen Verjährungsfristen betragen zwischen 3 und 30 Jahren.
 
Es sind technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um Ihre Daten zu schützen. Darüber hinaus sind unsere Mitarbeiter im Innendienst sowie die kooperierenden Versicherungsmakler sowie die Versicherungsunternehmen, Banken, Kreditinstitute, Bausparkassen zur Einhaltung des Datengeheimnisses und zur Verschwiegenheit verpflichtet.
 
Die Datenschutzerklärung gilt für den Auftritt von http://www.inviva.at/ (Inviva GmbH) sowie für die www.gruppenkrankenversicherung.at (betriebliches Personen-Gruppengeschäft der Inviva GmbH). Auf unserer Homepage werden Sie weitere Links auf andere Anbieter finden können, auf die sich die Datenschutzerklärung nicht erstreckt.
 
Auf das generell bestehende Risiko, wenn das Internet verwendet wird, können wir auch Ihnen keine vollständige Sicherheit für die Vertraulichkeit Ihrer online erworbenen Daten gewährleisten.
 

7.) Welche Rechte stehen Ihnen als betroffene Person nach dem Datenschutzrecht zu?

Sie haben als betroffene Person nach Art. 15 bis 22 DSGVO folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen in Bezug auf die zu Ihrer Person gespeicherten Daten:
  • Recht auf Auskunft
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger oder unvollständiger Daten
  • Recht auf Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (gültig ab 25.05.2018)
  • Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (nur bei berechtigtem Interesse)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit der bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (gültig ab 25.05.2018)
 
Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht, haben Sie als betroffene Person das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir Ihre Daten – sofern nicht ein anderer Grund für eine rechtmäßige Verarbeitung vorliegt – nicht weiterverarbeiten dürfen. Ein solcher Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht.
 
Die betroffenen Personen müssen sich identifizieren und zur Identifikation beitragen, damit sichergestellt ist, dass die Antwort auch tatsächlich an die betroffene Person adressiert wird. 
 
Sie haben ein Beschwerderecht bei der österreichischen Datenschutzbehörde als Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt: www.dsb.gv.at
 

8.) Welche Daten müssen Sie uns Bereitstellen?

Sie müssen uns jene personenbezogenen Daten bereitstellen, die wir für die Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung bzw. des Beratungsauftrages benötigen und zu welchen wir gesetzlich verpflichtet sind sie einzuholen. Wenn uns die notwendigen Daten nicht zur Verfügung gestellt werden, müssen wir den Abschluss des Vertrages und die Ausführung des Auftrages ablehnen. Aber auch bestehende Verträge dann folglich auflösen. Es ist nur Ihre Verpflichtung uns jene personenbezogenen (sensiblen) Daten zur Verfügung zu stellen die für uns zur Vertragserfüllung relevant sind bzw. gesetzlich und/oder regulatorisch erforderlich sind.
 

9.) Soziale Netzwerke und automatisches Herunterladen von Images

Wie auch andere Unternehmen bedienen wir uns an Soziale Netzwerke (z. B. Facebook, Youtube). Wenn der Kunde diese nutzen möchte muss er nur den gewünschten Button betätigen. Bei Nutzung werden Sie automatisch mit dem Browser verbunden, dieser übermittelt dabei Ihre IP-Adresse und auch andere Informationen (Cookies).

10.) Cookies, Trackingdaten, Web Analytics und Adobe

Auf unserer Website http://www.inviva.at/ sowie auf http://www.gruppenkrankenversicherung.at/ wird mit Cookies gearbeitet wie auf den meisten Websites. Cookies sind kleine Textdateien, wenn Sie unseren Server besuchen, werden diese an Sie übermittelt um die Nutzung unserer Website zu ermöglichen und zu erleichtern. Es besteht für Sie die Möglichkeit in Ihrem Webbrowser, dass Cookies nur dann verwendet werden, wenn Sie Ihr Einverständnis dazu geben oder Sie können es auch generell ablehnen. Wenn Sie Cookies generell ablehnen muss Ihnen bewusst sein, dass dadurch Funktionen eingeschränkt werden können.

11.) Trackingdaten, Web Analytics und Adobe

Auf unserer Website verwenden wir auch Trackingtools und einen Webtrekk um den Besucherstrom statistisch besser auswerten zu können und zur Optimierung von Marketingaktivitäten. Sofern Sie der Cookie-Nutzung zustimmen, verwenden wir Adobe Acrobat Pro DC.

 

 

 

 

 

Für Fragen zur Verarbeitung Ihrer Daten kontaktieren Sie bitte ab dem 25.05.2018 unseren Datenschutzbeauftragten per Post unter der o.a. Adresse mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“ oder per E-Mail unter info@inviva.at.